Durch das Spielen eines Hornsignals in einem Theaterstück wird bei Nikolaus Pint aus Ringhuscheid Begeisterung für die Blasmusik geweckt. Das Instrument stellt Gerhard Loskyll aus Hausmannsdell zur Verfügung. Josef Meinz aus Ringhuscheid interessiert sich ebenfalls für die Blasmusik, und auch er wird von Gerhard Loskyll tatkräftig unterstützt.

Bald gesellen sich weitere musikbegeisterte junge Männer hinzu. Bis zum Jahre 1928 entwickelt sich unter der Leitung von Gerhard Loskyll ein 15-köpfiges Blasorchester: der Musikverein "Harmonie" Ringhuscheid entsteht.

Die Gründerväter sind:
    • Michael Arens aus Krautscheid
    • Johann Elsen aus Ringhuscheid
    • Nikolaus Elsen aus Ringhuscheid
    • Michael Gansen aus Berkoth
    • Johann Hermes aus Ringhuscheid
    • Johann Keschtges aus Ringhuscheid
    • Thomas Kotz aus Ringhuscheid
    • Gerhard Loskyll aus Hausmannsdell
    • Christoph Meinz aus Ringhuscheid
    • Josef Meinz aus Ringhuscheid
    • Johann Pint aus Ringhuscheid
    • Nikolaus Pint aus Ringhuscheid
    • Anton Pondrom aus Ringhuscheid
    • Gerhard Schares aus Ringhuscheid
    • Josef Schares aus Ringhuscheid

Durch Theaterspiel, Tanzveranstaltungen und Verlosungen finanzieren diese Idealisten "ihren" Vereinsaufbau. Bald unterstützen auch Inaktive (damals Ehrenmitglieder genannt) den Musikverein durch ihre Mitgliedsbeiträge.

Im Jahre 1937 gibt Dirigent Loskyll sein Amt wegen Nachlassens seines Gehörs auf. Nikolaus Pint übernimmt nun die Leitung des Vereins.

Aufgrund des 2. Weltkrieges kommt die Vereinstätigkeit zum Erliegen. Zwei der Gründermitglieder fallen dem Krieg leider zum Opfer (Johann Pint und Josef Schares). Instrumente und Noten werden stark beschädigt oder kommen völlig abhanden.

Im Jahre 1948 wird mit dem Wiederaufbau des Musikvereins begonnen. Nikolaus Mayers aus Ringhuscheid amtiert als Präsident und hat zum Teil die Funktion eines Vorsitzenden heutiger Prägung. Ab 1950 gibt es wieder erste öffentliche Auftritte. 1953 wird erstmals nach dem Krieg wieder ein Jubiläumsfest gefeiert.

Im August 1955 findet anlässlich der Fahnenweihe ein Musikfest statt. Die neue Vereinsfahne wurde von der Kunstmalerin und -stickerin Paula Francois aus Waxweiler geschaffen. Fahnenpaten waren: Peter Dingels aus Krautscheid, Elisabeth Fischbach aus Oberpierscheid, Katharina Kotz aus Ringhuscheid, Anna Meinz aus Philippsweiler, Anna Munkler aus Berkoth, Margarethe Pauly aus Ringhuscheid, Matthias Thomas aus Ringhuscheid und Katharina Wolter aus Ringhuscheid.

Gegen Ende der sechziger Jahre nimmt die Zahl der Aktiven so stark ab, dass der Verein nicht mehr öffentlich auftreten kann.

Nikolaus Pint erkennt schon frühzeitig den hohen Stellenwert der Nachwuchsförderung. Im Jahre 1963 werden erstmals von ihm - entgegen der damals noch vielfach üblichen Praxis - im großen Umfang junge Musiker im Einzel- und Gruppenunterricht gezielt für das Orchester ausgebildet.

Nach dem plötzlichen Tod von Nikolaus Mayers wird 1964 Theodor Nickels aus Krautscheid zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Zum Jubiläumsfest 1968 präsentiert sich der Musikverein "Harmonie" aufgrund der guten Nachwuchsarbeit in einer bis dahin nie gekannten Stärke und wird Mitglied im Kreismusikverband Prüm.

Ab 1969 wirken auch Mädchen und Frauen im Verein mit und zu Beginn der siebziger Jahre wird die erste komplette Vereinsuniform angeschafft.

Matthias Wirtz löst 1979 Theodor Nickels als Vorsitzenden ab.

Im Juli 1981 stirbt der Dirigent Nikolaus Pint. Sein Stellvertreter, Alois Weires aus Mettendorf/Krautscheid, tritt die Nachfolge an. Alois Weires ist als Trompeter seit 1963 aktives Mitglied des Vereins.

Die Jugendarbeit wird 1982 weiter verbessert: Die Kreismusikschule unterrichtet in Ringhuscheid.

Oswald Keschtges, Sohn eines Gründervaters, aus Ringhuscheid wird im Januar 1986 zum ersten Vorsitzenden gewählt wird. 1986 wird durch drei weitere Ereignisse zu einem bemerkenswerten Jahr in der Vereinsgeschichte: Matthias Wirtz wird aufgrund seiner Verdienste zum ersten Ehrenmitglied ernannt. Dank sehr guter Kontakte zwischen Horst Munkler aus Markstein zu Franz-Willi Nolten aus Braunsrath initiieren diese Beiden einen Besuch des Musikvereins Ringhuscheid beim Musikcorps Braunsrath, Kreis Heinsberg. Daraus entwickelt sich eine Freundschaft, die bis heute Bestand hat. Außerdem richtet der Musikverein Ringhuscheid am 14. September 1986 den Kreisjugendmusiktag des Kreises Bitburg-Prüm aus. Diese Veranstaltung wird zu einer beeindruckenden und überzeugenden Demonstration für die Volksmusik und gibt frohe Kunde vom Musikschaffen der jungen Menschen unserer Heimat.

1991 wird Jakob Teusch aus Oberpierscheid Vorsitzender, nachdem er seit 1948 aktiver Musiker im Verein ist.

Manfred Willmes aus Lichtenborn übernimmt am 18. November 1996 den Dirigentenstab von Alois Weires. Da Manfred Willmes seit 1995 auch den Musikverein aus Üttfeld dirigiert, wird 1998 das erste gemeinsame Jugendorchester - die Jugend ´97 (Jahreszahl nach Beginn der Einzelausbildung) - gegründet. Es folgen die Jugend ´99 und die Jugend ´01.

1997 wird Roland Pint aus Ringhuscheid erster Vorsitzender. 1998 wird das Amt des ersten Vorsitzenden dreigeteilt - ein Novum im Kreismusikverband Bitburg-Prüm. Dem Verein stehen gleichberechtigt vor: Ingrid Fischbach aus Oberpierscheid (Öffentlichkeitsarbeit), Roland Pint aus Ringhuscheid (kaufmännische Verwaltung) und Alois Weires aus Mettendorf/Krautscheid (musikalische Verwaltung).

1998 wird Jakob Teusch anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Am 08. Mai 1999 werden Horst Munkler aus Berkoth und Alfred Schares aus Ringhuscheid zu Ehrenmitgliedern ernannt, nachdem Rudolf Pint aus Ringhuscheid bereits einige Jahre zuvor zum Ehrenmitglied ernannt worden war.

1999 erfolgt die erstmalige Teilnahme an einem Wertungsspielen des Landesmusikverbandes in Jünkerath, bei dem der Verein mit "gut" in der Mittelstufe bewertet wird.

Im Jahre 2000 tritt Werner Töx im Führungsteam an die Stelle von Alois Weires, der sich im Verein auf die Arbeit als Chronist und Tenorhornspieler und im Kreismusikverband auf die Vorstandsarbeit konzentriert.

Auf Vorschlag von Manfred Willmes wird im Jahr 2001 für das Kreismusikfest in Neuerburg die Orchestergemeinschaft Ringhuscheid-Üttfeld gegründet, die im März 2002 am Wertungsspielen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz in Morbach teilnimmt und in der Oberstufe mit "ausgezeichnet" bewertet wird.

Im Jahr 2003 kann der Verein sein 75-jähriges Jubiläum feiern:

Am 15. und 22. März 2003 finden Konzerte der Orchestergemeinschaft Ringhuscheid-Üttfeld und des Musikcorps Braunsrath in Braunsrath und Waxweiler statt. Anlässlich des Konzertes in Waxweiler wird Manfred Willmes für 10-jährige Dirigententätigkeit vom Stellvertretenden Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Bitburg-Prüm, Alois Weires, ausgezeichnet.

Am 18. Mai 2003 veranstaltet der Musikverein zusammen mit dem Kirchenchor "Cäcilia" Ringhuscheid eine Benefiz-Matinee in der Pfarrkirche "St. Martin". Es treten verschiedene Bläser- und Gesangsgruppen sowie die Jugendorchester und Solisten auf. Der Spendenerlös ist für die Renovierung der Pfarrkirche bestimmt.

Am 12. Juli 2003 findet erstmals ein Konzert der Jugendorchester Ringhuscheid-Üttfeld und der Kinder, die sich in musikalischer Instrumentenausbildung befinden, in Lichtenborn statt.

Am 12. Oktober 2003 ist das Herbst- und Jubiläumsfest des MV zum 75-jährigen Bestehen. Schirmherr ist Patrick Schnieder, der Bürgermeister der VG Arzfeld. Zwei Aktive können zur 40-jährigen Vereinszugehörigkeit von Norbert Thünemann, dem Geschäftsführer des Kreismusikverbandes Bitburg-Prüm, geehrt werden: Engelbert Meiers aus Luppertsseifen und Alois Weires aus Mettendorf. Der Musikverein gibt erstmals ein "Oldie-Konzert" mit den Musikstücken aus seiner 75-jährigen Geschichte und hat alle ehemaligen Aktiven zum ersten Ehemaligentreffen eingeladen. Außerdem wird Alois Weires aufgrund seiner langjährigen musikalischen Verdienste zum Ehrendirigenten ernannt.

Am 12. Januar 2004 findet um 17.00 Uhr die erste Probe des neuen Jugendorchesters 2003 der Musikvereine Ringhuscheid und Üttfeld statt. Es steht unter der Leitung von Martin Staus aus Lichtenborn.

Am gleichen Tag ist auch die Jahreshauptversammlung. Die Vorstandsneuwahlen ergeben ein weibliches Führungstrio. Die drei Vorsitzenden sind: Ingrid Fischbach (Öffenlichkeitsarbeit), Andrea Mans-Pint (Kfm. Verwaltung) und Sandra Neumann (Musikal. Verwaltung).

Am 19. Januar 2004 findet in Binscheid die erste Probe des neuen Jugendorchesters ´03 statt. Die 18 Kinder (ab Sommer 19) von den Musikvereinen Ringhuscheid und Üttfeld werden von Martin Staus dirigiert. Vom MVR machen mit: Christina Hotz; Laura Linster; Alina Loscheider; Kai Loscheider, Lea Meiers, Nico Steins, Matthias Wallesch und Lena Wirtz.

Am 17. April 2004 findet das fünfte, das dritte in Folge, gemeinsame Frühjahrskonzert mit dem Musikverein Ammeldingen statt. Als Solisten unsererseits agieren Sabine mit „Flashdance“ und Manuel, Roland und Josch mit „Trompeten-Parade“. Unser „gefälliges“ Programm kommt sehr gut beim Publikum an.

Am 23. Mai 2004 tritt unsere Jugend ´01 unter der Leitung von Christina Schmitz beim Kreisjugendmusiktag in Wallersheim auf.

Am Sonntag, 20. Juni 2004 spielen wir nach dem Frühschoppenkonzert zum zweiten Mal Fußball gegen den Musikverein Ammeldingen auf dem Sportfest von Torpedo Röllersdorf. Wie im letzten Jahr gehen als Verlierer (mit 6:1) aus der Partie hervor - Aktive und Fans haben aber dennoch sehr viel Spaß.

Am Sonntag, 27. Juni 2004 marschieren wir - nach längerer Pause - wieder mit Marschmusik von der Kirche zum Dorfgemeinschaftshaus, wo das Ringhuscheider Dorffest stattfindet. Dafür werden die „alten“ Märsche „Gute Reise“ und „Blasmusik spielt auf“ wieder aufgelegt. Die Probe am 25.06. ist für diese Märsche reserviert und unser Dirigent entschließt sich spontan, mit uns eine Marschprobe zu machen. Sonntags präsentieren wir uns nicht nur marschierend, sondern auch erstmals in unseren neuen Vereins-Polo-Shirts.

Am Mittwoch, 14. Juli 2004 veranstalten wir auf Vorschlag von Manni erstmals nach langer Zeit ein Platzkonzert vor unserem ehemaligen Vereinslokal in Ringhuscheid. Leider spielt uns der verregnete Sommer einen Streich, aber dennoch finden sich einige Zuhörer ein, denen es so gut gefällt, dass sie darum bitten, dass diese Veranstaltung im nächsten Jahr wiederholt wird.

Am Samstag, 9. Oktober 2004 ist um 19.00 Uhr der alljährliche MV-Gottesdienst. Musikalisch gestaltet wird er von unserem Blechbläserquintett und einer Holzbläsergruppe. Ein weiterer Höhepunkt im Jahr 2004 ist unser Herbstfest mit „Matthias-Töx-Jubiläumskonzert“ am Sonntag, 10. Oktober . Den Auftakt macht unsere „erweiterte“ Jugend ´01 unter der Leitung von Christina Schmitz. Danach spielen wir die Stücke „Auf zum Start“, „Frühling am Bodensee“, „Sylvana“, „Dankeschön Bert Kaempfert“, „Mars der Medici“, „In Junkers Kneipe“, „Fuchsgraben Polka“ und „Bis bald auf Wiedersehn“. Nach „Sylvana“ ehrt Herr Thünemann, der Geschäftsführer des Kreismusikverbandes, Svenja, Annika, Michael und Nadja für 5 Jahre, Anja für 10 (eigentlich 11) Jahre und Sandra und Werner für 20 Jahre aktive Vereinstätigkeit. Nach dem „Mars der Medici“ hält Alois, der auch die Moderation des Konzertes übernommen hat, die Laudatio auf Mätti und nach „In Junkers Kneipe“ wird Mätti von Herrn Thünemann und uns geehrt. Wir ernennen Mätti zum ersten „aktiven“ Ehrenmitglied unseres Vereins. Im Laufe des Nachmittags spielen erstmals überhaupt die Musikvereine aus Holsthum und Pickließem bei uns; danach Olmscheid-Jucken, Arzfeld und Daleiden.

Am Sonntag, 31. Oktober 2004 veranstalten wir mit den Musikvereinen Arzfeld und Üttfeld ein Jugendkonzert in Ringhuscheid. Es treten die zwei Jugendorchester des MV Arzfeld und unsere Jugend ´01 und ´03 (erstmals) auf.

Und endlich ist es soweit: Vom 26. bis 28. November 2004 findet unser erstes „externes“ Probewochenende statt.

Das Adventskonzert am Samstag, 11. Dezember 2004 ist musikalisch ein voller Erfolg.

Am Freitag, 31. Dezember 2004 steigt unsere Silvestergala in Waxweiler.

Am Samstag, 22. Januar 2005 veranstalten wir eine Rock-Party mit „Chock-A-Block“ in Krautscheid.

Am 24. Januar 2005 beginnen wir unser musikalisches Jahr mit der Jahreshauptversammlung.

In der Probe am Montag, 21. Februar 2005 informiert Manfred Willmes darüber, dass er aufgrund seines Hörsturzes längere Zeit pausieren muss. In dieser Zeit übernimmt Markus Bong die Proben und wird auch das Konzert in Ammeldingen dirigieren.

Am Samstag, 2. April 2005 findet das gemeinsame Frühjahrskonzert mit Ammeldingen statt. Wir machen in diesem Jahr den Anfang und präsentieren die Stücke „Wings of freedom“, „The Lion King“, „Ross Roy“, „Twins“, „The Glory of Love“, „Pur“ und „Rock´n Roll“. Gemeinsam werden die Stücke „Fliegermarsch“ und „Deutschmeister Regimentsmarsch“ vorgetragen. Wir verabschieden uns nach acht Proben und dem Konzert von unserem tollen Aushilfsdirigenten Markus Bong.

Am Samstag, 14. Mai 2005 dürfen wir Engelbert Meiers anlässlich der Vollendung seines 70. Geburtstages im Saal von Haus Islekhöhe in Krautscheid ein Ständchen spielen. Die Laudatio auf Engelbert hält Alois Weires. Aufgrund der Tatsache, dass Engelbert der erste Aktive ist, der noch mit 70 Jahren mitspielt, ernennen wir ihn zum zweiten aktiven Ehrenmitglied unseres Vereines, und auch unsere Fahne nebst Fahnenträger wohnen diesem besonderen Ereignis bei.

Am 5. Juni 2005 findet der Kreisjugendmusiktag in Idenheim statt. Unsere beiden Jugendorchester hinterlassen präsentationsmäßig einen hervorragenden Auftritt.

Am Samstag, 18. Juni 2005 erhalten wir morgens die unfassbare Nachricht, dass Manuel Bermes nachts bei einem Verkehrsunfall gestorben ist.

Bis zur Sommerpause werden alle Auftritte abgesagt.

Am Sonntag, 9. Oktober 2005, feiern wir unser traditionelles Herbstfest mit 50-jähriger Fahnenweihe.

Am Montag, 17. Oktober 2005, ist die erste gemeinsame Probe mit den sechs Mädels von der Jugend ´01.

Am Sonntag, 30. Oktober 2005, ist um 15.00 Uhr das Jugendkonzert der Musikverein Ammeldingen, Arzfeld, Ringhuscheid und Üttfeld in Ammeldingen.

Am Samstag, 17. Dezember2005, findet unser erstes gemeinsames Adventskonzert mit dem Musikverein Ammeldingen in der Pfarrkirche in Ringhuscheid statt.

Am Freitag, 07. April 2006, findet um 20.00 Uhr die Jahreshauptversammlung statt. Die Vorstandsneuwahlen ergeben ein neues weibliches Führungstrio. Die drei Vorsitzenden heißen nun: Steffi Hontheim (Öffenlichkeitsarbeit), Andrea Mans-Pint (Kfm. Verwaltung) und Sandra Neumann (Musikal. Verwaltung).

Am Samstag, 27. Mai 2006 findet ein musikalischer Gedenkgottesdienst zur Erinnerung an Manuel Bermes in der Pfarrkirche in Ringhuscheid statt.

Am Freitag, 30. Juni 2006 findet das dritte Fußballspiel gegen dem MV Ammeldingen beim Sportfest des Torpedo Röllersdorf statt. Leider verlieren wir das Spiel mit einem Endstand von nur 4:0.

Am Freitag, 14. Juli 2006 verabschieden wir uns bei schönstem Wetter mit einem Platzkonzert in Oberpierscheid auf dem Dorffest-Platz in unsere Sommerpause

Am Sonntag, 10. September 2006 findet in Ringhuscheid beim DGH das sogenannte "Donnerbalkenfest" statt. An dem Fest sind 5 Vereine beteiligt: ACL Krautscheid, Feuerwehr Krautscheid, SV Ringhuscheid, Theatergruppe und wir. Der Erlös des Festes soll für die Renovierung der Sanitäranlagen im DGH genutzt werden.

Am Sonntag, 08. Oktober 2006 findet unser Herbstfest unter dem diesjährigen Motto „Harmonie – mit Herz für Sie“ statt. Das Fest beginnt mit dem Festhochamt in der Pfarrkirche „St. Martin“. Die Messe wird von Herrn Pastor Spangenberg gehalten, die Gestaltung der Messe übernimmt der MV „Heimatklang“ Habscheid. Danach spielt im DGH unser Jugendorchester ´03 Ringhuscheid-Üttfeld, während deren Konzert dankt unser ehemaliges Jugendorchester ´01 seiner Dirigentin Christina Schmitz für ihre Arbeit. Außerdem werden folgende Musiker durch Alois Weires für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt:

für 5 Jahre: Anne Burelbach, Sabrina Hontheim, Elena Kranz, Anika Loscheider, Cora Meiers u. Hannah Meiers,

für 20 Jahre: Heike Hontheim, Stephan Peiffes u. Alexander Schaal.

Des Weiteren müssen wir leider unseren Bassklarinettisten Matthias Töx nach 52 Jahren Wirken im Musikverein als aktives Mitglied verabschieden.

Als Gastvereine treten die Musikvereine aus Großkampenberg, Dahnen-Dasburg, Mettendorf, Arzfeld, Lambertsberg und Daleiden auf; sie erhalten kein Geschenk, wir spenden stattdessen pro Verein 15,- € an den Kindergarten Waxweiler.

Weiterhin tritt noch erstmalig eine Kinder-/Jugendtanzgruppe unseres Musikvereins auf.

Am Samtag 18. November 2006 findet eine Überraschungsparty für unseren Dirigenten Manfred Willmes im Proberaum statt, da er auf den Tag genau am 18.11.2006 sein 10-jähriges Jubiläum im MVR feiern kann.

Unser zweites gemeinsames Adventskonzert mit dem MV Ammeldingen findet am Samstag, 16. Dezember 2006 in der Pfarrkirche „St. Martin“ in Ringhuscheid statt. Herr Pastor Trauten wirkt mit Ansprachen und Texten mit. Das Konzert beginnt mit drei Weihnachtsliedern zum Mitsingen, welche gemeinsam vom Jugendorchester Ammeldingen und dem Jugendorchester Ringhuscheid/Üttfeld dargeboten werden. Danach folgt der Konzertbeitrag des MV Ammeldingen, unter der Leitung von Micha Mayer. Zum Schluss präsentieren wir unseren Teil zum Adventskonzert.

Die nächste Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 23. März 2007 um 20.00 Uhr im Proberaum statt. Da in diesem Jahr keine Wahlen stattfinden ergeben sich keine Vorstandsänderungen.

 

Im Frühjahr 2007 veranstalten wir gemeinsam mit dem Musikvereinen Lieler (L) und dem Musikverein Oudler (B) drei Konzerte im Dreiländereck. Passenderweis bekommt das Projekt den Namen „Drei(länder)klang“. Die Idee dazu kam von unseren Dirigenten Marc Lemmens, Harald Mollers und Manfred Willmes.

Es findet jeweils ein Konzert in jedem Land statt:

 

21. April 2007 in Lieler (Luxemburg)

28. April 2007 in Waxweiler (Deutschland)

12. Mai 2007 in Burg Reuland (Belgien)

 

Die Musikvereine konzertieren zunächst einzeln, um anschließend gemeinsam als Dreiländer-Orchester – also mit 100 Musikern aus drei Nationen – ihr Publikum zu unterhalten. Bei unserem alleinigen Teil spielen wir die Stücke „A-Team“, „Tijuana Brass in Concert“, „Brasil Tropical“, „Golden Swing Time“ und „Abschied der Gladiatoren“. Beim gemeinsam Teil werden die Stücke „The Lord of the Rings“, „Forrest Gump Suite“, „TV-Kultabend“, „James Last Golden Hits“, „Sinatra in Concert“ „Instant March“ präsentiert. Das letzte Stück „BeDeLux – Dreiländerklang 2007“ haben wir eigens für diese Konzertreihe vom ostbelgischen Komponisten Roland Smeets schreiben lassen, welcher dieses auch beim letzten Konzert in Burg Reuland selbst dirigiert.

 

Am Samstag/Sonntag, 23./24. Juni 2007 fahren wir nach Braunsrath um dort gemeinsam mit dem Musikcorps Braunsrath unsere bisher 20 Jahre (besser gesagt 21 Jahre) andauernde Freundschaft zu feiern. Am Samstagabend geben beide Vereine auf dem Marktplatz in Braunsrath ein Open-Air-Konzert, welches aufgrund der schlechten Wetterlage einige Male unterbrochen werden muss.

Am Sonntag, 14. Oktober 2007 findet unser Herbstfest wieder unter dem Motto „Harmonie – mit Herz für Sie“ statt. Das Fest beginnt mit dem Festhochamt in der Pfarrkirche „St. Martin“. Die Messe wird von Herrn Trauten gehalten, der sich für seine Predigt etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen: In Kooperation mit der Orchestergemeinschaft Bettingen-Oberweis-Utscheid unter der Leitung von Ralph Heuschen wird musikalisch und verbal dargestellt, wie wichtig Harmonie, Zusammenklang und Aufeinanderhören nicht nur im Musikverein, sondern im täglichen Miteinander sind. Im Anschluss geht es im DGH weiter mit dem Frühschoppen der OG Bettingen-Oberweis-Utscheid. Danach spielt unser Jugendorchester ´03 Ringhuscheid-Üttfeld, während deren Konzert folgende Musiker durch Alois Weires für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden:

10 Jahre: Susanne Breuer, Karina Gansen, Simone Peters und Johannes Wallesch
20 Jahre: Michael Simon
30 Jahre: Andrea Mans-Pint

Karina Gansen, Christiane Hontheim, Cora Meiers und Hannah Meiers kann zur bestandenen
D2-Prüfung gratuliert werden.
Außerdem wird Helmut Loscheider für 20-jähriges ununterbrochenes Wirken im Vorstand eine Vereinsehrung überreicht.

Als Gastvereine treten die Musikvereine aus Lahr-Hüttingen, Wawern, Plütscheid, Holsthum, Pronsfeld und Üttfeld auf, sie erhalten kein Geschenk, wir spenden stattdessen pro Verein 15,- € an den Kindergarten Neuerburg.
Weiterhin tritt wieder eine Kinder-/Jugendtanzgruppe unseres Musikvereins auf.

Am Samstag, 03. November 2007 findet in Ringhuscheid die D1-Prüfung unserer Kids aus der Juka ´03 statt.
Alle 11 Teilnehmer des MVR bestehen ihre D1-Prüfung. Unser neuer Pastor Georg Josef Müller wird am Samstag, 24. November 2007um 19.30 Uhr mit einer Messe in der Pfarrgemeinde Ringhuscheid eingeführt. Wir umrahmen diese Messe gemeinsam mit dem Kirchenchor und Angelika Lichter. Nach dem verheerenden Brand der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Waxweiler im Dezember 2004 beschloss der MV Ringhuscheid, für den Wiederaufbau der Pfarrkirche ein Benefizkonzert zu veranstalten. Nachdem die Kirche seit Winter letzten Jahres renoviert ist, wird das Versprechen am Samstag, 15. Dezember 2007, 20.00 Uhr in der Pfarrkirche Waxweiler nun endlich eingelöst. Gemeinsam mit der Eifler-Mundartsängerin Sylvia Nels gestalten wir einen besinnlichen musikalischen Abend in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit.

 

Im Jahr 2008 feiern wir unser 80-jähriges Jubiläum. Am Samstag, 26. Januar 2008 verstirbt plötzlich und unerwartet unser liebes Ehrenmitglied Alfred Schares. Er war auch nach seinem Ausscheiden als Aktiver Musiker unserem Verein immer treu u. es ist ein sehr großer Verlust für uns. Die Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 08. Februar 2008 um 20.00 Uhr im Proberaum statt.
Die Neuwahlen haben folgendes Ergebnis:

Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit: Steffi Hontheim
Kaufm. Vorsitzender: Stephan Peiffers
Schriftführerin: Heike Thome
Kassiererin: Anja Munkler
Jugendleiterinnen: Karina Gansen u. Christiane Hontheim
Beisitzer: Daniela Hotz, Helmut Loscheider, Andreas Loskyll, Kevin Melchior und Michael Simon.
Der Posten des/der musikalischen Vorsitzenden konnte leider nicht mehr besetzt werden.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Edmund Martin (Beisitzer) und Sandra Schomers (Musikal. Vorsitzende).
Andrea Mans-Pint hatte ihren Posten als kaufm. Vorsitzende bereits im Juni 2007 abgegeben. 

Das Rock´n-Roll-Fieber greift am Samstag, 08. März 2008 wieder um sich, denn die „Bobbin Baboons“ sind wieder bei uns in Krautscheid zu Gast.

Am Mittwoch, 02. April 2008 gastiert das Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz durch die Initiative unseres Dirigenten Manfred in Arzfeld. Dort geben Sie abends anlässlich unseres 80-jährigen Bestehens ein Benefizkonzert zugunsten des Integrativen Kindergartens der Lebenshilfe Prüm und zur Förderung unserer Jugendarbeit. Es wird ein rundum gelungener Abend mit viel Publikum (ca. 600 Personen). Die erste Hälfte des Konzertes wird von Militärmusik (überwiegend Marschmusik u. sinfonische Stücke) dominiert. Nach der Pause präsentiert sich das HMK mit einer neuen Bühnenformatierung und unterhält das Publikum im Bigbandsound mit vielen grandiosen Solo-Einlagen. Alle Anwesenden sind von diesem Konzert begeistert!!! 

In unserem Jubiläumsjahr finden zwei gemeinsame Konzerte mit dem MV Holsthum unter dem Motto „Musik ist Trumpf“ statt. Der MV "Harmonia" Holsthum feiert in diesem Jahr ebenfalls sein 80-jähriges Bestehen. Am Samstag, 17. Mai 2008 findet das erste Konzert im Bürgerhaus in Waxweiler statt. Unter der Leitung von Werner Lafleur u. Manfred Willmes haben die Musiker über 20 Titel einstudiert. Der Abend wird zu einem musikalischen Erfolg für alle Musiker und die Begeisterung im Publikum ist für alle spürbar. 
Das zweite Konzert findet am Samstag, 13. September 2008 in Irrel statt.

Am Samstag/Sonntag, 20./21. September 2008 findet unser Jubiläumsfest zum 80-jährigen Bestehen im Bürgerhaus in Waxweiler statt. Samstags treten die Musikvereinsgemeinschaft Plütscheid-Lambertsberg, das Musikcorps Braunsrath und der Musikverein Ammeldingen auf.Alois Weires nimmt seitens des KMV folgende Ehrungen vor:

5 Jahre:        Christina Hotz, Alina Loscheider, Kai Loscheider, Lea Meiers, Nico Steins, Matthias Wallesch
                     und Lena Wirtz
10 Jahre:      Daniela Hotz
30 Jahre:      Guido Ludes, Andrea Mans-Pint, Roland Pint, Margot Steins und Manfred Willmes
40 Jahre:      Helmut Neumann.
D3:                Stephan Peiffers

Manfred Willmes erhält für 15-jährige Dirigententätigkeit die silberne Dirigentennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV).
Helmut Neumann wird anlässlich seiner 40-jährigen Mitgliedschaft als unser Fahnenträger zu unserem fünften Ehrenmitglied ernannt.
Aufgrund seines außerordentlichen Engagements für den Musikverein Ringhuscheid und die Blasmusik an sich, erhält Alois Weires von Josef Freichels, die Verdienstmedaille des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz.

Am Sonntag, 21.09.2008 sind die Musikvereine aus Waxweiler, Winterspelt, Rittersdorf, Üttfeld, Eschfeld, die Swinglegenden Lieler & Oudler und der MV Niederprüm zu Gast.

Anfang Oktober 2008 erleidet unser Dirigent Manfred Willmes leider zum zweiten Mal einen Hörsturz. Als Ersatzdirigent hat er uns deshalb bis auf weiters Markus Bong organisiert.

Am Sonntag, 30. November 2008(1. Advent) findet ein Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen Mitglieder des MV statt, welchen wir musikalisch gestalten. Im Anschluss an die Messe feiern wir in unserem Probenraum eine Familien-Adventsfeier, zu der alle Mitglieder des Hauptorchesters und des Jugendorchesters, sowie unsere Ehrenmitglieder mit ihren Familien eingeladen sind und so fast 100 Leute beisammen gekommen sind…

Am Samstag, 17. Januar 2009 veranstalten wir wieder eine Rock´n-Roll-Party mit „The Wild Bobbin´ Baboons“ in Krautscheid. Als Vorband spielen „RaKiBa“.

 

Da Markus Bong beruflich sehr eingespannt ist, hat er auf Dauer keine Zeit mehr Manfred in seiner Krankheitszeit zu ersetzen. Die letzte Probe mit Markus findet deshalb am Montag, 02. Februar 2009 statt. Da Manfred jedoch noch nicht genesen ist, hat er im Vorfeld mit dem Vorstand abgestimmt, dass Ralph Heuschen bis zum Sommer das Dirigentenamt übernimmt. Die Proben müssen dann aber auf Dienstags umgelegt werden. Die erste Probe mit Ralph findet am Dienstag, 17. Februar 2009 statt.

 

Unserem Ehrenmitglied Matthias Töx bringen wir anlässlich seines 70. Geburtstages (*15.04.1939) am Samstag, 18. April 2009 um 16:30 Uhr ein Geburtstags-Ständchen der Blechbläsergruppe.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet etwas verspätet am Freitag, 08. Mai 2009 statt. Es finden keine Neuwahlen statt. Nachdem Manfred bereits in der Vorstandsitzung am 29.04. den Vorstand informiert hat, gibt er heute dem ganzen Verein seinen Rücktritt aus dem Dirigentenamt aufgrund seines Gesundheitszustandes bekannt. Für zwölf Jahre vorbildliche und exzellente Dirigententätigkeit sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet. Manfred hat unser Vereinsleben durch seinen engagierten Einsatz entscheidend geprägt und dem Musikverein „Harmonie“ Ringhuscheid zu sehr hohem regionalen und überregionalen Ansehen verholfen – und ein Verein mit hohem Ansehen ist ein hervorragendes Aushängeschild für unsere Pfarrei!!! Durch seine Motivation und Initiative konnten wir während seiner Amtszeit viele bedeutende musikalische Erfolge feiern. Wir bedauern sehr, dass wir ihn als Dirigent verlieren. Die Ehrung und Würdigung seiner Verdienste wird noch in einem feierlichen Rahmen vorgenommen.

 

In der Probe am Freitag, 03. Juli 2009 geben Ralph und die Vorsitzenden Steffi und Stephan bekannt, dass Ralph das Dirigat des MV Ringhuscheid gerne fest übernehmen will. Einzige Bedingung ist eine Probezeit von einem Jahr. Die Freude und spürbare Erleichterung darüber dass ein neuer Dirigent gefunden wurde ist bei allen MVR-Mitglieder sehr groß.

 

Am Samstag, 04. Juli 2009 veranstalten wir auf dem Dorfplatz in Oberpierscheid ein „Sommer-Platzkonzert“. Steffi gibt nun öffentlich bekannt, dass Ralph das Dirigentenamt fest übernommen hat. Das Konzert beginnt unser Vororchester unter der Leitung von Joachim Steffen, dann folgt das Hauptorchester unter der Leitung von Ralph Heuschen und zum Abschluss spielt dann noch die MVG Plütscheid-Lambertsberg unter Claas Eßer. Es wird ein sehr schöner Abend bei tollem Wetter und es finden sich sehr viele Zuhörer in Oberpierscheid ein.

Am Sonntag, 11.10.2009 veranstalten wir unser Herbstfest unter dem Motto „Harmonie mit Herz für Sie“. Los geht es mit einem Festhochamt in der Pfarrkirche "St. Martin", gestaltet vom Musikverein Daleiden. Nach dieser schönen Einstimmung wurde erstmalig im Saal des Gasthauses Islekhöhe in Krautscheid weitergefeiert, da sich das vorhanden Dorfgemeinschaftshaus in nicht mehr nutzbarem Zustand befindet. Im Laufe des Nachmittags waren die Musikvereine aus Rodershausen, Alsdorf, Irrhausen, Mettendorf, Holsthum und Olmscheid-Jucken zu Gast und um 18.00 Uhr gab es die Verlosung. Als erstes trat jedoch unser Vororchester auf und dabei wurden durch Alois folgende Ehrungen vorgenommen: Christina Hotz (nachträglich aus 2008), Verena Kauth, Julia Mertz und Franziska Weires wurden für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein, Daniela Hotz (nachträglich aus 2008) und Achim Melchior für 10 Jahre, Christine Loskyll für 20 Jahre und Guido Ludes (nachträglich aus 2008) für 30 Jahre geehrt. Christina Hotz, Anika Loscheider, Alina Loscheider, Kai Loscheider, Lea Meiers, Nico Steins und Matthias Wallesch konnte zur bestandenen D2-Prüfung gratuliert werden. Sehr ergreifend verabschiedete Alois unseren lieben Vereinskameraden Engelbert Meiers, der nach 46 Jahren aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv musizieren kann. 

Am Mittwoch, 09.12.2009 erhalten wir die Nachricht dass unser liebes Ehrenmitglied Mätthi Töx im Alter von nur 70 Jahren verstorben ist. Mätthi wirkte in unserem Verein 52 Jahre als Klarinettist und 12 Jahre zusätzlich als Kassenführer, bis er 2006 krankheitsbedingt das Musizieren aufgeben musste. 

Unser Adventskonzert unter dem Motto „Der Weg zum Licht“ findet am Samstag, 19.12.2009 um 20.30 Uhr in der Pfarrkirche „St. Martin“ in Ringhuscheid statt. Eröffnet wird der Abend durch unser Vororchester unter der Leitung von Joachim Steffen. Nach der Begrüßung von Steffi führt Sabine Pfeiffers durch den Abend. Es ist das 25. Adventskonzert dass wir aufführen. Heute erstmals unter der Leitung von Ralph Heuschen.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung mit den Vorstandsneuwahlen findet am Freitag, 19.02.2010 im Proberaum statt. Aus familiären und zeitlichen Gründen stellten sich Steffi Simon (Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit), Anja Munkler (Kassiererin), Heike Thome (Schriftführerin), Christiane Hontheim (Jugendleiterin) und Daniela Hotz (Beisitzerin) nicht mehr zur Wiederwahl. Die Vorstandsneuwahlen haben folgendes Ergebnis:

Vorsitzende:            Helmut Loscheider (Musikalische Verwaltung)
                                 Stephan Peiffers (Kaufmännische Verwaltung)
                                 Andrea Schaal (Öffentlichkeitsarbeit)
Kassierer:                Johannes Wallesch
Schriftführer:           Alexander Schaal
Jugendleiterinnen:    Karina Gansen und Sabrina Hontheim
Beisitzer:                  Heidi Emes, Andreas Loskyll, Achim Melchior, Kevin Melchior und Michael Simon 

Anlässlich des Frühjahrskonzertes in Waxweiler am Samstag, 24.04.2010 haben wir unseren ehemaligen Dirigenten Manfred Willmes für dessen Verdienste geehrt.Der Konzertabend wurde durch Ralph Heuschen, der seit Juli vergangenen Jahres der neue Dirigent unseres Vereins ist schwungvoll eröffnet und in der ersten Hälfte des Konzertes präsentierten wir ein neu einstudiertes Repertoire. Der stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikverbandes, Alois Weires, zugleich auch unser Ehrendirigent und Chronist, nahm die Ehrungen langjähriger Aktiver vor und zeichnete Andreas Loskyll und Steffi Simon für ihre 20-jährige Mitgliedschaft aus. Im Anschluss folgte eine musikalische Reise durch die Ära Manfred Willmes. Während dieser trug Alois Weires mit ergreifenden Worten die Laudatio für unseren ehemaligen Dirigenten vor. Er sprach größten Dank und höchste Anerkennung an Manfred, für dessen vorbildliches, außergewöhnliches Engagement und seine hochkarätigen und beispielhaften Leistungen als Dirigent aus, welche er im MVR von 1996 bis 2008 erbracht hat. Durch seine Initiativen konnte unser Musikverein in diesen zwölf Jahren viele regionale und überregionale Erfolge feiern und wurde somit zu einem hervorragenden Aushängeschild für die Pfarrei Ringhuscheid. Im Anschluss daran ergriff Manfred ein letztes Mal den Taktstock. Zum Schluss dirigierte Ralph Heuschen noch zwei Dauerbrenner aus Manfreds Amtszeit.

Am Samstag, 03.07.2010 findet bei herrlichem Wetter unser "Sommer-Platzkonzert" in Berkoth statt.


Die erste Probe unseres neuen Vororchesters unter der Leitung von Michael Simon findet am Dienstag, 07.09.2010 statt.

Am Sonntag, 19.12.2010 veranstalteten wir gemeinsam mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ Ringhuscheid in unserer Pfarrkirche „St. Martin“ unser traditionelles Adventskonzert. Bereits in den frühen 80er-Jahren gab es ein Gemeinschaftskonzert und weitere gemeinsame Auftritte von Musikverein und Kirchenchor. Dabei handelte es sich aber nicht um Adventskonzerte – das war neu in der Geschichte beider Vereine. Leider hatten wir an diesem Nachmittag wieder einmal mit extrem starkem Schneetreiben zu kämpfen. Unser neues Vororchester unter der Leitung von Michael Simon hatte an diesem Konzert seinen ersten Auftritt. Im Anschluss folgte das Konzert des Hauptorchesters unter der Leitung von Ralph Heuschen.


Nach mehr als drei Jahrzehnten feierten wir am Samstag/Sonntag, 07./08.05.2011 wieder ein Frühlingsfest. Auftakt des Festes im Bürgerhaus Waxweiler war das Frühjahrskonzert am Samstagabend. Das Vororchester unter der Leitung von Michael Simon eröffnete den Konzertreigen. Das Konzert des Hauptorchesters unter der musikalischen Leitung von Ralph Heuschen beinhaltete anspruchsvolle Konzertwerke (u .a. Arsenal, A Highland Rhapsody, The Witch and the Saint), jedoch auch Unterhaltungsmusik (u. a. Les Montagnards, Pur in Concert, Free and happy, Chodounska).
Der Beisitzer des Kreismusikverbandes, Patrick Böttel, nahm in der ersten Programmhälfte die Ehrungen langjähriger Aktiver vor und zeichnete folgende Musiker aus: Für 5 Jahre Mitgliedschaft: Laura Hauer, Esther Pütz und Judith Pütz, für 10 Jahre: Sabrina Hontheim, Anika Loscheider, Hannah Meiers, Cora Meiers und Jennifer Schmitz, für 20 Jahre: Andrea Schaal und für 30 Jahre: Edmund Martin. Außerdem erhielten die Jugendlichen Laura Hauer, Elisa Hotz, Jonas Moos, Esther Pütz und Judith Pütz das bronzene Leistungsabzeichen des Landesmusikverbandes für ihre erfolgreich absolvierte D1-Prüfung.
Am Sonntag starteten wir um 11.30 Uhr. Die Musikvereine aus Ammeldingen, Daleiden, Eschfeld, Niederprüm und Waxweiler spielten auf. Für unsere kleinen Gäste boten wir ein buntes Kinderprogramm (Kinderschminken, Ansteckbuttons basteln, Malecke) an und außerdem erhielten alle Mütter eine Rose als kleines Muttertagsgeschenk von uns.

Ein Kinder- und Jugendnachmittag fand erstmals am Samstag, 28.05.2011 beim/im DGH in Ringhuscheid statt. Es gab ein kleines Konzert unseres Vororchesters und des Musikvereins und im Anschluss konnten die Kinder die verschiedenen Musikinstrumente ausprobieren. Außerdem bastelten wir mit den Kleinen ihre eigenen Musikinstrumente und es gab auch wieder einen Kinderschminkstand.

Da unser geplantes Sommer-Platzkonzert in Uppershausen mit dem Termin vom Sportfest des Torpedo-Röllersdorf kollidiert ist, haben wir auf unser eigenes Platzkonzert verzichtet. Stattdessen sind wir am Samstag, 18.06.2011 beim Sportfest des Torpedo aufgetreten.

Die Messe für die Lebenden und Verstorbenen des MV fand am Sonntag, 09.10.2011 statt. Wir haben diese jedoch leider nicht musikalisch umrahmen können.

Am Sonntag, 18.12.2011 veranstalteten wir erneut gemeinsam mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ Ringhuscheid unser traditionelles Adventskonzert. Eröffnet wurde der Nachmittag durch unser Vororchester, dann folgte der Kirchenchor und zum Schluss das Hauptorchester. Unseren Part bestritten wir ausschließlich mit symphonischen Werken wie „Il Postiglione d´amore“, „Song of freedom“ oder „A Highland Rhapsody“, sowie verschiedenen Weihnachts-Arrangements wie z. B. „Mary´s boy child“ oder „White Christmas“. Wir durften uns über viele Besucher in unserer Pfarrkirche „St. Martin“ freuen. Im Anschluss fand noch ein gemütlicher Umtrunk mit Glühwein, Kakao und Plätzchen im Pfarrhaus statt.

2012

In der Jahreshauptversammlung am Freitag, 09.03.2012 wurde der Vorstand wie folgt neu gewählt:
 
Vorsitzende
:            

Karina Gansen (Öffentlichkeitsarbeit)
Helmut Loscheider (Kaufmännische Verwaltung)
Andrea Schaal (Musikalische Verwaltung)
 
Kassierer
:               

Johannes Wallesch

Schriftführerin:        
Steffi Simon

Jugendleiter:           
Anika Loscheider und Markus Schreiber

Beisitzer:                 
Susanne Breuer, Heidi Emes, Alexander Schaal, Stephan Peiffers und Matthias Wallesch

Unsere Freunde vom MC Braunsrath feierten ihr 60-jähriges Bestehen. Da mussten wir natürlich dabei sein. Also machten wir uns am Sonntag, 13.05.2012 morgens auf den Weg. Nach einer lustigen Busfahrt dann in Braunsrath angekommen, gaben wir nachmittags ein einstündiges Konzert und haben auch anschließend am Festumzug teilgenommen. Es war für alle ein unvergesslicher Tag – neue Freundschaftsbande wurden geknüpft und Erinnerungen an die gemeinsame Vergangenheit wurden aufleben gelassen. Daher wurde die Heimfahrt auch mal wieder etwas verspätet angetreten.

Am Pfingstwochenende Samstag/Sonntag, 26./27.05.2012 fand wieder ein Frühlingsfest im Bürgerhaus in Waxweiler statt. Auftakt des Festes im Bürgerhaus Waxweiler war das Frühlingskonzert am Samstagabend. Das Vororchester unter der Leitung von Michael Simon eröffnete den Konzertreigen. Das Konzert des Hauptorchesters unter der musikalischen Leitung von Ralph Heuschen beinhaltete anspruchsvolle Konzertwerke (u .a. „The Olympic Spirit“, „Gershwin in Concert“, „The Lion King – Broadway Selections“ oder „The Best of the Beatles“).
Der Geschäftsführer des Kreismusikverbandes, Norbert Thünemann, nahm in der ersten Programmhälfte die Ehrungen langjähriger Aktiver vor und zeichnete folgende Musiker aus: Für 5 Jahre Mitgliedschaft: Elisa Hotz, für 10 Jahre: Alina Loscheider, Kai Loscheider, Lea Meiers und Nico Steins, für 20 Jahre: Anja Munkler. Außerdem erhielten die Jugendlichen Laura Hauer, Elisa Hotz, Esther Pütz, Judith Pütz und Franziska Weires das Leistungsabzeichen des Landesmusikverbandes für ihre erfolgreich absolvierte D2-Prüfung.
Am Sonntag sorgen unsere Gastvereine MV Wißmannsdorf, MV Winterspelt, MVG Bettingen-Oberweis-Utscheid, MV Großkampenberg, MV Ammeldingen, MV Weiperath und MV Lahr-Hüttingen für gute Stimmung. Zudem findet am Nachmittag eine Instrumentenvorstellung für Kinder statt und es gibt wieder Kinderschminken und Buttonbasteln.

Am Samstag, 23.06.2012 verabschieden wir uns in Uppershausen mit unserem Sommer-Platzkonzert in unsere Sommerpause. Zu Gast haben wir an diesem Abend den MV Eschfeld.

Am Sonntag, 16.12.2012 veranstalteten wir erneut gemeinsam mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ Ringhuscheid unser traditionelles Adventskonzert. Eröffnet wurde der Nachmittag durch unser Vororchester, dann folgte der Kirchenchor und zum Schluss das Hauptorchester.

2013

Nach 3,5 gemeinsamen Jahren trennen wir uns von unserem Dirigenten Ralph Heuschen. In der Probe am Dienstag, 22.01.2013 tritt Bodo Benner seine Nachfolge an.

 

Nach einem mehr als gelungenen Jubiläumsfrühlingsfest (27./28.4.2013) in Waxweiler mit einem bärenstarken MC Braunsrath am Samstagabend, einer Reihe von hochkarätigen Gastvereinen am Sonntag, folgen vier Auftritte des Hauptorchesters beim MV Utscheid (5.5.), dem MV Holsthum (2.6.), dem MV Eschfeld (8.6.) und dem Kinderfest in Daleiden (22.6.). Bei letzterem erfolgt die lange geplante Spendenübergabe.

Ende Juni (29.6.) stellen wir noch einmal für interessierte Jugendliche und Kinder Instrumente vor, um abends mit dem Sommerfest unter toller Mitwirkung des MV Ammeldingen in die Sommerpause überzuleiten. Sonntags spielen wir beim Pfarrfest in Waxweiler nochmal unser aktuelles Sommerrepertoire (die Polkastilistik wird immer besser), genießen das schöne Wetter und zum wiederholten Mal ein zufriedenes Publikum.

 

Das Jubiläumskonzert (19.10.2013) ist ein toller Erfolg vor vollem Haus im Dorfgemeinschaftshaus in Waxweiler. Mit "Standing Ovations" verabschiedet das Publikum ein Orchester, das an seine Grenzen gegangen ist und mit vielen neuen Stücken wie "Across the Great Divide, Adventure, The Great Locomotive Chase, Supertramp, Vive La France oder Voulez-Vous" seine Vielfalt demonstriert hat. Es ist für jeden etwas dabei. Die charmante Moderation von Karina und Alois nimmt das Publikum an die Hand und dieses dankt mit viel Applaus. Zum Schluß sieht man auf der Bühne und vor der Bühne strahlende Gesichter. So soll es sein.

 

Letztes Konzert im Jubiläumsjahr wurde traditionell am 3. Advent das Adventskonzert. Zusammen mit dem Gesangverein "Cäcilia" Ringhuscheid und dem Vororchester unter der Leitung von Michael Simon wird es gelungener Abschluß. Das Publikum freute sich über die vorweihnachtliche Stimmung und die Musiker über den Besuch "ihres" Pastors Müller und wieder mal ein volles Haus. Unter dem Motto "Laßt uns froh und munter sein...Teil 2" werden wir im nächsten Jahr hier bei Glühwein, Plätzchen und guten Gesprächen wieder anknüpfen. 

 

2014

Der erste Auftritt im Jahr 2014 fand an einem Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und strahlenden Gästen in Belgien bei unserem befreundeten Verein dem MV Oudler statt. 

 

Am 29.3.2014 fand erstmals ein Dirigentenworkshop mit dem Dozenten Jochen Lorenz statt. Dabei ging es vorrangig um die Erarbeitung von lateinamerikanischen Rhythmen. Wir waren zu Gast in Uppershausen und als Gastvereine waren Musiker und Dirigenten aus Worms und Schönecken dabei. 

 

Tags darauf wurde bei der Jahreshauptversammlung wieder deutlich, dass die Arbeit im Verein sich auf viele Schultern verteilt. Die bisherigen Vorsitzenden für Öffentlichkeitsarbeit Karina Gansen und die musikalische Verwaltung Andrea Schaal übergeben nach toller Arbeit ihre Ämter an Christiane Lachmann und Johannes Wallesch. Helmut Loscheider als kaufmännischer Geschäftsführer bleibt als Konstante im Amt. Schriftführerin wird Alina Loscheider, neue Kassiererin Heike Thome, Jugendleiter werden Markus Schreiber, Judith Pütz und Franziska Weires, Beisitzer Stephan Peiffers, Sigrid Ludes, Heidi Emes, Susanne Breuer und Andrea Schaal. Wir sind sehr stolz darauf, dass so viele bereit sind Verantwortung zu übernehmen und damit die Tradition des Vereins stabil weiterführen.

 

Der eigentliche Grund für die verspätete Jahreshauptversammlung war, dass unser liebes Ehrenmitglied Rudolph Pint unerwartet verstarb und der Verein nach der musikalischen Ehrenbezeugung und einer wunderschönen Rede von unserem Ehrendirigenten Alois Weires wegen der Beerdigung den ursprünglichen Termin verschoben hatte.

 

 

Am 06.04.2014 fand wie jedes Jahr der traditionelle Altentag der Pfarrgemeinde Ringhuscheid im DGH in Philippsweiler statt.
Dort feierte Bodo sein einjähriges Dirigentenjubiläum beim MVR, denn letztes Jahr bestand er zu demselben Anlass seine Feuerprobe mit Bravour.
Dieses Jahr animierten wir die Gäste durch das Verteilen von Liedtexten sowie durch Klatsch- und Schunkelanweisungen ganz besonders zum Mitmachen. Mal sehen, wie wir diesen Auftritt nächstes Jahr noch toppen können.

 

Vom 11.-13.04.14 zwei Jugendorchester in Cochem!
Drei Tage schönes Wetter an der Mosel, gut gelaunte Jugendliche, schwere musikalische Kost (Blackforest Overture, Friends for Life, Go west, Pirates of the Caribbean und King of Pop) und Lachen bis die Tränen kamen (Stichworte: „Ich bin ein Werwolf! ... Hawaiitoast...Völlig ratlose Dirigenten!“. Das erste gemeinsame Orchesterwochenende von Ringhuscheid und Schönecken wird nicht das letzte sein. Freundschaften wurden geschlossen und alle waren sich einig: „Da gab es nix zu meckern!“

 

Am 12.04.14 trat zum ersten Mal das gemeinsame Jugendorchester Ammeldingen-Neuerburg-Ringhuscheid unter der Leitung von Andrea Mayer beim Frühjahrskonzert des MV Ammeldingen auf. Die jungen Musiker begeisterten mit Ihren Stücken das Publikum und ernteten zum Schluss jede Menge Applaus und Zugaberufe. Zudem gab unser Nachwuchsmusiker Phillip Emes, mit nur 8 Jahren, ganz selbstverständlich zwei herrliche Witze auf schönstem Eiflerplatt  zum Besten. Alles in allem also ein gelungener Start in die Zukunft unseres gemeinsamen Jugendorchesters.

 

Am 17. und 18.05.2014 fand unser alljährliches Frühlingsfest im Bürgerhaus Waxweiler statt.
Samstags durften wir mit den Musikvereinen aus Weiperath, Daleiden und Schönecken einen stimmungsvollen Abend mit hochkarätiger Blasmusik verleben.
Sonntags ging es dann mit dem Gastspiel der befreundeten Musikvereine weiter:
MV Lützkampen; MV Olmscheid; MV Ammeldingen; MV Seffern; Alftal Blasorchester; MV Rodershausen und dem MV Eschfeld.
Bei schönstem Maiwetter fanden sich viele Interessierte in Waxweiler ein und lauschten zum Mittagessen oder bei Kaffee und Kuchen den durchweg sehr guten und unterhaltsamen Darbietungen der Musiker auf der Bühne.

Am 06.07.2014 fand unser alljährlicher Jugendvorspielnachmittag statt. Dieses Jahr verbanden wir den Termin mit der Spielplatzeinweihung in Krautscheid.

Im Sommer 2014 veranstalteten wir auch wieder unser alljährliches Sommerplatzkonzert.
Dieses Jahr machte uns das Wetter endlich einmal keinen Strich durch die Rechnung und somit konnte als Veranstaltungsort der Vorplatz beim Feuerwehrhäuschen in Krautscheid genutzt werden.
Mit viel guter Musik und guter Laune unterhielten am Abend des 19.07.2014 das Jugendorchester Ringhuscheid-Neuerburg-Ammeldingen, der Musikverein Harmonie Ringhuscheid sowie unsere Freunde des Musikvereins Irsental Irrhausen die vielen Zuhörer.

Am 06.07.2014 fand unser alljährlicher Jugendvorspielnachmittag statt. Dieses Jahr verbanden wir
den Termin mit der Spielplatzeinweihung in Krautscheid.

Im Sommer 2014 veranstalteten wir auch wieder unser alljährliches Sommerplatzkonzert.
Dieses Jahr machte uns das Wetter endlich einmal keinen Strich durch die Rechnung und somit
konnte als Veranstaltungsort der Vorplatz beim Feuerwehrhäuschen in Krautscheid genutzt werden.
Mit viel guter Musik und guter Laune unterhielten am Abend des 19.07.2014 das Jugendorchester
Ringhuscheid-Neuerburg-Ammeldingen, der Musikverein Harmonie Ringhuscheid sowie unsere
Freunde des Musikvereins Irsental Irrhausen die vielen Zuhörer.

Am 18.10.2014 fand unser Jahreskonzert im Bürgerhaus in Waxweiler statt.
Über den großen Besucherandrang waren wir sehr erfreut – wir mussten sogar Stühle dazu stellen.
Eröffnet wurde der Konzertabend von unserem gemeinsamen Jugendorchester Ringhuscheid-
Ammeldingen-Neuerburg unter der Leitung von Andrea Mayer.
Nachdem die Kleinen unter viel Applaus von der Bühne traten, stimmte die Großen mit dem Stück
„Let me entertain you“ von Robbie Williams ihren Teil des Konzertes an.
Weiter ging es mit sinfonischer Blasmusik aber auch einige Unterhaltungsstücke sowie Märsche und
Polkas durften natürlich nicht fehlen.
Nach der Pause fanden die Ehrungen statt:
Für das erfolgreiche Bestehen der D2-Prüfung wurden Jennifer Ludes, Lars Loscheider und Jonas
Moos geehrt.
Zudem wurden folgende Musiker für Ihre Dienste im Verein ausgezeichnet:
- Jennifer Ludes für 5 Jahre
- Jonas Moos für 5 Jahre
- Franziska Weires für 10 Jahre
- Sigrid Ludes für 20 Jahre
- Alois Weires für 50 Jahre

Am 08.11.2014 fand unsere alljährliche Kirmesveranstaltung in Krautscheid statt- dieses Jahr unter
dem Motto „K²-Party“. Auch hier durften wir uns über viele Besucher, die bis in den frühen Morgen
tanzten und feierten, freuen.

Am 14.12.2014 luden wir abermals zu unserem alljährlichen Weihnachtskonzert in die Pfarrkirche
nach Ringhuscheid ein.
Zusammen mit dem Kirchenchor Cäcilia Ringhuscheid präsentierten wir ein stimmungsvolles Konzert,
das beim Publikum großen Anklang fand.
Zum ersten Mal in der Geschichte des MVR wurde das Stück Kinderaugen präsentiert. Das besondere
daran war, dass der Musikverein zusammen mit dem Kirchenchor und einer Blockflötengruppe
musizierte. Mit großem Beifall wurden die Akteure des Nachmittags in Ihre wohlverdiente
Winterpause verabschiedet – jedoch nicht ohne, wie auch schon seit Jahren üblich, im Anschluss an
das Konzert noch bei Glühwein, Kakao und Plätzchen den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
Mit der ersten Probe am 20.01.2015 starteten wir ins Fahnenjubiläumsjahr 2015.

2015

Leider verstarb kurze Zeit später unser Ehrenvorsitzender Jakob Teusch am 01.03.2015 nach langjähriger
Krankheit. Jakob hatte seit über 1948 fünf Jahrzehnte hindurch unser Vereinsleben mitgestaltet und
geprägt, bis er aus Gesundheitsgründen nicht mehr aktiv sein konnte. Mit großer Leidenschaft spielte
er zunächst  Bariton,  vor allem Tuba. Darüber hinaus wirkte er in der Jugendausbildung und im
Vorstand, davon viele Jahre als erster Vorsitzender, des Vereins mit. Er hat unser Leben sowohl
musikalisch, als auch menschlich bereichert. Wir danken ihm dafür und werden ihn in bester
Erinnerung erhalten.

Am 20.06.2015 fand zum ersten Mal unser Spielen durch die Gemeinden statt. Bei nicht allzu
freundlichem Wetter spielten wir uns warm und boten allen, die Lust hatten und aus ihren Häusern
kamen, hier und da in Bellscheid, Ringhuscheid und Krautscheid ein Ständchen dar.
In den nächsten Jahren werden wir noch die Gemeinden Berkoth, Oberpierscheid und Uppershausen
besuchen.

Zum Abschluss vor der Sommerpause luden wir wie jedes Jahr am 25.07.2015 zum Platzkonzert ein.
Dieses Jahr fand die Veranstaltung in der Schule in Philippsweiler statt. Als Gastverein konnten wir
den Musikverein Rodershausen begrüßen. Eröffnet wurde der Abend durch unser gemeinsames
Jugendorchester Ammeldingen-Neuerburg-Ringhuscheid. Danach saßen wir zum ersten Mal
zeitgleich mit unseren Gästen auf der Bühne und präsentierten abwechselnd stimmungsvolle
Unterhaltungsmusik.
Zum Schluss wurden noch einige Stücke zusammen dargeboten – MVR².
Dies fand beim Publikum sehr viel Anklang.

 

...

 

2016

Am 16. Juli 2016 fand unser Sommerplatzkonzert in Röllersdorf statt. Wie im letzten Jahr spielten wir mit unserem Gastverein, dem MV Körperich, abwechselnd vor einem außergewöhnlich grossen Publikum. Das gute Wetter machte es möglich im Freien zu spielen und dementsprechend war die Laune gut und die musikalische Leistung ansprechend. Bei Imbiß und Getränken blieben viele auch zu einem gemeinsamen Bier. Einige Zuschauer kamen sogar zu Fuß und entschärften das Parkplatzproblem. Vielen Dank für die tätige Mithilfe.

 

(in Bearbeitung)

 

2019

Am 11. Mai 2019 spielte unser Musikverein das Abschiedskonzert des Dirigenten Bodo Benner im DGH in Waxweiler. Bei prächtiger Stimmung und vollem Haus wurden in einem "Best of" - Konzert die Lieblingsstücke der Musiker der letzten sechs Jahre dargeboten: Alm, Let me entertain you, Supertramp, Across the great divide, Highlights from Robin Hood, Mozart, Thr great locomotive chase und die neuen Stücke Die Sonne geht auf, Kaiserin Sissi und Nena! Stimmungsvoll beendet wurde das Konzert mit einem Flashmob von befreundeten Musikern aus dem Publikum mit den Märschen "In Hamonie vereint" und "Dem Land Tirol die Treue".

Nach erfolgreichen sechs Jahren muss Bodo leider aus gesundheitlichen Gründen den Taktstock niederlegen und übergibt diesen an Marius Lentes.

Am 26. Mai 2019 spielen wir für unseren befreundeten MV Rodershausen die Vereinsmesse und den Frühschoppen. Klanglich eine runde Sache, die auch beiden vielen Kirchgängern Zuspruch fand.